SEA Glossar

In unserem SEA Glossar finden Sie kurze Erklärungen für relevante Begriffe aus dem Bereich des Suchmaschinenmarketing.


Long Tail / Short Head Keywords

Die sogenannten Keywords (Suchbegriffe) für die SEA-Anzeigen ausgespielt werden sollen, werden in AdWords Kampagnen eingebucht. Als Short Head Keyword bezeichnet man ein sehr allgemeines (generisches) bzw. kurzes Keyword (z.B. „Bank“) während man unter einem Long Tail Keyword ein längeres und genauer beschreibendes Keyword versteht (z.B. „grüne Gartenbank aus Holz“). Die Bezeichnung bezieht sich nicht ausschließlich auf die Länge des Keywords, sondern auf das Volumen der dahinter stehenden Suchergebnisse.


Remarketing

Remarketing bezeichnet das „wieder-bewerben“ von Personengruppen, die bereits eine bestimmte Webseite besucht haben oder eine bestimmte Aktion (z.B. Warenkorb-Abbruch) durchgeführt haben. Durch bestimmte Online-Tracking Methoden kann der Zielgruppe erneute Werbung angezeigt werden.


Display Anzeigen

Display-Anzeigen oder auch Display-Advertising umfasst alle Maßnahmen, die online mit grafischen Werbemitteln arbeiten, wie es beispielweise bei der Banner-Werbung der Fall ist.


RLSA

RLSA ist die Abkürzung für „Remarketing Lists for Search Ads“, also zu deutsch Remarketing Listen für Suchanzeigen. Dies umschreibt eine Funktion von Google AdWords, die die Wiedervermarktung von Suchanzeigen erlaubt. Die Remarketing Listen sind eine Sammlung von Daten, durch deren Hilfe Webseitenbesucher im Nachhinein durch Suchanzeigen angesprochen werden können.


Webtracking (Webanalytics)

Mit Hilfe von Webtracking und Webanalyse Tools lassen sich Webseiten-Daten sammeln und auswerten. Dadurch erhalten Sie als Webseiten-Betreiber unter anderem Einsichten über Besucherzahlen und -verhalten, Absprungraten und viele weitere Daten.


Klickrate (CTR, Click-Through-Rate)

Die Klickrate einer Werbeanzeige beschreibt die Anzahl der Klicks auf die Zielseite im Verhältnis zu den gesammelten Impressionen. Je höher die CTR ist, desto geringer ist der Streuverlust und umso höher scheint das Interesse an der Werbeanzeige zu sein.


Conversion

Der Begriff Conversion bezeichnet einen Prozess, an dessen Ende sich ein Besucher einer Website zu einer konkreten Handlung entschließt. Dies kann zum Beispiel der Kauf eines Produktes oder auch das Abonnieren eines Newsletters sein.


Conversion Rate (CR)

Die Conversion Rate ist eine relevante Kennzahl im Bereich des E-Commerce, die das Verhältnis von Besuchern einer Internetseite zu den tatsächlichen Kaufabschlüssen (Conversions) misst.


Salesfunnel (Searchfunnel)

Der Prozess vom ersten Branding bis hin zur Kaufentscheidung wird klassischerweise als Trichter (engl. Funnel) dargestellt. Während am Anfang des Salesfunnels noch eine breite Masse angesprochen wird, werden im Laufe des Prozesses durch gezieltes Targeting und Advertising weniger Personen angesprochen bis schließlich eine kleine Zielgruppe am Ende die Conversion auch abschließt.


Was ist Above the Fold Werbung?

„Above the fold“ (engl. Oberhalb der Falte, ursprünglich aus dem Print-Bereich bei Zeitungen) beschreibt den Bereich einer Webseite, den man ohne scrollen sehen kann. Above the fold Werbung ist also Werbung, die im oberen Bereich der Webseite angebracht ist und vom User sofort wahrgenommen wird.