SEO Glossar

Wenn Sie im Bereich der Suchmaschinenoptimierung auf unbekannte Begriffe stoßen, schafft unser SEO Glossar Abhilfe.


URL

Die URL (uniform resource locator) weißt jeder einzelner Website eine einzigartige Adresse zu und bestimmt außerdem den Typ der Website. Die URL kann direkt in die Adresszeile im Browser eingegeben werden und setzt sich zusammen aus der Angabe des Ortes, des Dokuments auf dem Server sowie der Domain.


Keywords

Als Keywords werden Suchbegriffe bezeichnet, die der Benutzer in das Suchfenster der Suchmaschine eingibt, um auf bestimmte Ergebnisse zu stoßen. Das Keyword kann dabei aus einem einzelnen Wort oder aber auch der Kombination aus mehreren Worten bestehen.


Keyword Density

Oder auch Keyword-Dichte; ist eine Kennzahl, die angibt, wie häufig ein bestimmtes Keyword in einem Text zu finden ist. Man berechnet sie als Quotient aus der Häufigkeit des zu untersuchenden Terms und der Anzahl aller Wörter.


Keyword stuffing

Unter Keyword stuffing versteht man eine für Google unerlaubte Technik, bei der man versucht durch häufiges und übermäßiges Wiederholen der Suchbegriffe die Keyword-Relevanz künstlich zu erhöhen.


Rankings (Suchmaschinenranking, Ranking-Faktoren)

Mit dem Begriff Ranking wird die Reihenfolge der Suchmaschinenergebnisse beschrieben, die für einen bestimmten Suchbegriff gefunden werden. Für die Position innerhalb der Suchmaschine sind verschiedene Faktoren – die sogenannten Ranking-Faktoren – verantwortlich. Wenn also eine Webseite für ein Keyword auf einer bestimmten Position ‚ranked‘, so wird sie in den Suchergebnissen auf dieser Position angezeigt.


PageRank

Der PageRank – von dem Google Gründer Larry Page abgeleitet – bezeichnet die Popularität einer Webseite, die mithilfe des Google Algorithmus berechnet wird. Der PageRank kann einen Wert von 0 bis 10 annehmen, wobei 0 den niedrigsten Wert und 10 den höchsten Wert darstellt.  Entscheidend sind hierbei die Quantität und die Qualität der Backlinks.


OVI (Static OVI)

Der Online Value Index (OVI) ist eine Kennzahl, die die Sichtbarkeit einer Domain bei Google beschreibt. Die zunächst abstrakt wirkende Zahl lässt im Vergleich mit Wettbewerbern und Vorjahres-OVI Rückschlüsse auf die Verbesserung bzw. Entwicklung der Sichtbarkeit zu. Diese dynamische Kennzahl wird in jüngeren Analysen durch die neue, statische Kennzahl, den Static OVI, abgelöst. Dieser wird auf Basis einer großen Keyword-Datenbank gebildet, die historisch seit Beginn der Datenerhebung gecrawled wurden.


Backlinks

Backlinks verstehen sich als externe Verlinkungen von anderen Webseiten, die auf Ihre Homepage verlinken. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung spielen sowohl die Anzahl, die Qualität, als auch die Link-Texte (sog. Ankertexte) eine Rolle für das Ranking.


Linkbuilding

Auch Linkaufbau genannt; ist ein Begriff aus dem Off-Site SEO und beschreibt einen Prozess zur Gewinnung von Backlinks. Das Ziel beim Linkbuilding ist die absichtliche Erhöhung der Anzahl von qualitativen Backlinks, welche auf die eigene Website verweisen, um damit ein gutes Ranking zu erreichen.


Linkpopularität

Die Linkopularität versteht sich als ein Qualitätsmaß für externe Verlinkungen, die auf eine Webseite verweisen und außerdem als ein Ranking-Faktor für Suchmaschinen. Berücksichtigt wird dabei die Qualität und Anzahl der Link – je häufiger eine Seite verlinkt wird, desto höher ist ihre Linkpopularität.


Domainpopularität

Die Domainpopularität ist ein Maß dafür, wie viele Links einer Domain auf die eigene Webseite verweisen. Je mehr Links von verschiedenen Domains bestehen, also je höher die Domainpopularität ist, desto besser steht es um die Relevanzbewertung der Webseite für Suchmaschinen.


Google Dance

Google Dance wird häufig umgangssprachlich verwendet und beschreibt das Verhalten der Suchmaschine Google. Wie bei einem Tanz (engl. Dance) wird das Suchergebnis bei gleichzeitigen Suchanfragen rotiert. Suchergebnisse ranken also für das gleiche Keyword und können in Ihrer Reihenfolge und in Ihrem Inhalt entweder unterschiedlich oder gleich sein. Durch dieses Phänomen sammelt Google Eindrücke über das Benutzerverhalten der Suchmaschinen-User.


Google Penalty

Eine Google Penalty (auf Deutsch: Strafe oder Abmahnung) ist eine Maßnahme zur Abstrafung von Websites durch Google, welche gegen die Google-Richtlinien oder bestimmte Ranking-Faktoren „verstoßen“. Eine Google Penalty kann beispielsweise eine massive Verschlechterung der Rankings zur Folge haben.


Metadaten

Als Metadaten im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung werden die Seitentitel (Überschriften im Web-Browser Tab) und die Meta-Description (zu sehen im Suchergebnis der Suchmaschine) bezeichnet. Die Metadaten sind ein wichtiger Faktor bei der Relevanzbewertung der Suchmaschinen, da dies die Textbestandteile sind, die im Suchergebnis zu lesen sind.


SERP

Ist die Abkürzung für Search Engine Result Page. Die SERP ist die Ergebnisseite einer Suchmaschine; sie zeigt also die Ergebnisse für eine ganz bestimmte Suchanfrage an. Die Ergebnisse werden dabei absteigend nach Relevanz und nach weiteren Ranking-Faktoren geordnet.


WDF (WDF*IDF)

Die WDF*IDF Formel beschreibt eine Art der Analyse, mit der sich das Verhältnis von Keywords in einem Text zum Gesamttext berechnen lässt.
Die Abkürzung WDF steht für „within document frequency“, also dafür, wie oft das Keyword in einem Text vorkommt. Mit dem IDF Wert („inverse document frequency“) lässt sich ermitteln, wie relevant ein Text in Bezug auf ein bestimmtes Keyword ist. Mit der Multiplikation beider Werte lässt sich letztendlich die Keyword-Dichte eines relevanten Suchbegriffes innerhalb eines Textes berechnen.


On-Site SEO (On-Page SEO)

Der Begriff On-Site SEO (auch On-Site Optimierung) umfasst alle Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung, die direkt auf der eigenen Webseite ausgeführt und umgesetzt werden.


Off-Site SEO (Off-Page SEO)

Im Gegensatz zum On-Site SEO beschreibt die Off-Site Optimierung alle SEO-Maßnahmen, die sich außerhalb der eigenen Webseite abspielen. Die Off-Site Optimierung ist also zum großen Teil auf eingehende Backlinks von externen Webseiten bezogen.


Black Hat SEO

Zum Black-Hat-SEO zählen alle Vorgehensweisen innerhalb der Suchmaschinenoptimierung (SEO), bei der eine Verletzung der Suchmaschinen-Richtlinien von Google in Kauf genommen wird, um eine bessere Position auf der Ergebnisliste zu erreichen.


Unique Content

Heißt übersetzt so viel wie „einzigartiger Inhalt“. Ein wichtiger Faktor bei der Bewertung des Rankings einer Website ist der Inhalt. Wenn der Inhalt bzw. der Text einer Seite einmalig, qualitativ hochwertig ist und einen echten Mehrwert bringt, sind die Chancen hoch eine gute Suchergebnisposition zu erreichen.


„Content is king“

Dieses berühmte Zitat von Bill Gates aus dem Jahr 1996 hört man öfter im Zusammenhang mit Online Marketing, besonders beim Thema Content Marketing. Dahinter steht der Ansatz, den Nutzer mit einzigartigen, hochwertigen und relevanten Inhalten anzusprechen statt mit „plumper Werbung“.


Referrer Spam

Der Begriff Referrer Spam bezeichnet eine Sonderform des Suchmaschinen Spamming. Dabei wird eine Website massenhaft aufgerufen, mit dem Ziel durch „Pseudo-Traffic“ die Domain der Spammer sichtbarer zu machen. In Wirklichkeit finden also keine echten Besuche statt, sie tauchen lediglich in der Statistik auf. Das Problem dabei ist, dass diese sogenannten „Ghost-Zugriffe“ massiv die Besucher-Statistiken verfälschen können.


Broken Links

Als Broken Link (engl. kaputter Link) bezeichnet man die Verlinkung einer Webseite, die auf eine nicht hinterlegte oder nicht mehr erreichbare URL oder Datei. Zu viele Broken Links können die Relevanz einer Webseite innerhalb der Suchergebnisse schwächen.


Bad Neighbourhood

Bedeutet auf Deutsch so viel wie „schlechte Nachbarschaft“. Damit sind Websites gemeint, die gegen die Suchbetreiber Richtlinien verstoßen und deshalb einen schlechten oder unseriösen Ruf haben. Es wird empfohlen, sich von diesen Seiten fernzuhalten, um nicht mit ihnen in Verbindung gebracht zu werden. Ein Link auf eine solche Seite sowie ein Backlink von einer Bad Neighbourhood Website sollte deshalb vermieden werden.


Was bedeutet 404 Error?

Die Browser-Meldung „404 Not Found“ – kurz 404 Error – ist eine Fehlermeldung, die auftritt, wenn ein Linkziel nicht gefunden wurde oder nicht (mehr) erreichbar ist. Die Konsequenz zu vieler 404 Fehler ist eine Abwertung der Webseite innerhalb der Suchergebnisse (siehe Broken Links).


Breadcrumb Navigation

Auf deutsch auch Brotkrümelnavigation genannt – beschreibt die Gestaltung der Menüführung einer Webseite. Der detaillierte Menüpfad zeigt dem Benutzer an, auf welcher Unterseite er sich befindet, zu welchem Menüpunkt diese zugehörig ist und verbessert somit die Benutzerfreundlichkeit der Webseite.


Landingpage

Eine Landingpage beschreibt eine speziell eingerichtete thematische Unterseite einer Webseite. Sie kann verschiedene Funktionen für SEO und SEA Maßnahmen haben und beispielsweise als Link-Ziel einer SEA-Kampagne dienen oder mit einem SEO-Text für ein bestimmtes Keyword optimiert werden.


Was versteht man unter Usability?

Eine gute Usability (engl. Benutzerfreundlichkeit) in Bezug auf eine Webseite beschreibt die Vorteile der Handhabung für den User. In diesem Zusammenhang kann beispielsweise durch technische Details wie die Menüführung, Beschriftung von Links etc. die Benutzerfreundlichkeit für den User verbessert werden.


User Experience

Heißt übersetzt so viel wie Nutzererfahrung oder Anwendererlebnis.  Die User Experience beschreibt alle Aspekte der Erfahrung, die der User macht, während er mit einem Produkt oder einer Software in Kontakt ist. Im Online Marketing wird der Begriff häufig dafür verwendet, um die Nutzererfahrung für eine bestimmte Website zu beschreiben. (Wie gut findet man sich zurecht? Wie schnell lädt die Seite?)